Home
|
Impressum
|
Sitemap
|
Login
|
zur Suche
Warenkorb Kurs Warenkorb:
0 Kurse

Kreisvolkshochschule Cochem-Zell

Ravenéstr. 17
56812 Cochem
 
Tel.: 02671 / 61-464 + 61-465
Fax: 02671 / 61-467
E-Mail: kvhs@cochem-zell.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen, AGB's & Leitbild der KVHS Cochem-Zell

 


Sicherheitshinweis

Die KVHS Cochem-Zell unterstützt die Authentifizierung für alle sicherheitsrelevanten Seiten dieses Webauftritts.

Wir verschlüsseln auf Hoher Stufe (AES-256 256 bit)


Verschlüsselungen machen es sehr schwierig für unberechtigte Personen, zwischen Computern übertragene Informationen auszuspähen. Daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass jemand diese Seite gelesen hat, als sie durch das Netzwerk geschickt wurde.


Ihr Vertrauen ist uns wichtig!


Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

 

Nutzungsbedingungen der Kreisvolkshochschule Cochem-Zell

 

1. Kursgebühr
 
Die Kursgebühren für Veranstaltungen sind im Programm angegeben. Sie sind nach Beginn und nach der Probestunde der Veranstaltung fällig. Bei Zahlungsverzug kann ein Ausschluss erfolgen.
Die Anwesenheit wird in Teilnehmerlisten erfasst. Fernbleiben oder vorzeitiger Austritt entbinden nicht von der Zahlungsverpflichtung.
Die KVHS Cochem-Zell kann zum Einzug der Entgelte vom Konto der Teilnehmerin/ des Teilnehmers ermächtigt werden. Der Gebühreneinzug erfolgt in der Regel am jeden 1. und 15. eines Monats nach Kursbeginn. Fällt dieser Termin z.B. auf ein Wochenende, erfolgt der Gebühreneinzug am ersten Werktag danach. Die Ausstellung einer Rechnung erfolgt bei einer Abbuchung nicht. Es wird  in Ihrem Interesse und zur Erleichterung unserer Arbeit darum gebeten: Füllen Sie die Tabelle bitte in der ersten Kursstunde vollständig aus! Schreiben Sie bitte deutlich lesbar und tragen Sie die vollständige Adresse, Bankverbindung (Bankleitzahl, Kontonummer, IBAN, BIC) sowie einen evt. Abweichenden Kontoinhaber ein.
 
 
2. Anmeldung
 
·          persönlich in der Geschäftsstelle
·          telefonisch
·          schriftlich per Post oder Telefax
·          auf unserer Internetseite (www.kvhs-Cochem-Zell.de)
·          per E-Mal (kvhs@Cochem-Zell.de)
 
 
3. Zusätzliche Kosten
 
Für verschiedene Veranstaltungen (z. B. Koch- und Kreativitätskurse) entstehen zusätzliche Kosten (Lebensmittel, Materialien), die anteilig auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgeteilt werden. Der Betrag ist bei der Kursleitung zu zahlen.
 
 
4. Ermäßigungen
 
Sofern eine Kursgebühr ermäßigungsfähig ist erhalten Schülerinnen, Studentinnen, freiwillig Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte und Leistungsberechtigte (SGB II; SGB XII) gegen Vorlage eines aktuellen Ausweises eine Ermäßigung auf schriftlichen Antrag.
 
 
5. Teilnehmerzahl
 
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen. Die KVHS kann Veranstaltungen wegen zu geringer Beteiligung vor Beginn absagen. Bei Veranstaltungen, die auf Wunsch der Interessenten mit weniger als 8 Personen durchgeführt werden sollen, muss die KVHS eine erhöhte Kursgebühr festlegen oder den Kurs absagen.
 
 
6. Probestunde
 
Nur bei Kursen ist eine Probestunde zur Information möglich, die sich ausschließlich auf die erste Kursstunde bezieht. Auch bei der Inanspruchnahme der Probestunde ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Sollte nach der Probestunde kein Interesse an einer Teilnahme bestehen, muss der Dozent nach dieser Stunde informiert werden. Ansonsten gilt die Anmeldung als verbindlich.
 
 
7. Rücktritt durch die Kreisvolkshochschule
 
Die Kreisvolkshochschule behält sich vor, Veranstaltungen bei zu geringer Beteiligung, bei Ausfall eines Dozenten oder aus anderen Gründen ausfallen zu lassen oder mit anderen zusammenzulegen. Dies gilt auch für bereits laufende Veranstaltungen. Im ersten Fall (Ausfall der Veranstaltung) werden geleistete Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die KVHS sind ausgeschlossen.
 
 
8. Rücktritt durch die Teilnehmenden
 
Teilnehmende können durch telefonische Abmeldung kostenfrei von einer Veranstaltung zurücktreten, wenn diese bei längerfristigen Kursen bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn vorliegt. Bei Kursen mit Probestunde (Ziffer 6) nach dem ersten Kurstermin. Die Rückmeldung/Abmeldung beim Dozenten nach der 1. Stunde ist zwingend erforderlich. Spätere Abmeldungen sind nur noch in begründeten Ausnahmefällen (z. B. Krankheit, Umzug, beruflich bedingte Abwesenheit) und gegen Vorlage einer Bescheinigung möglich. In diesen Fällen erfolgt eine anteilmäßige Rückerstattung. Abmeldungen in diesem Falle sind nur im KVHS-Sekretariat möglich, nicht bei den Dozenten (Ausnahme: Schnupperstunde).
 
 
9. Teilnahmebescheinigung
 
Nach Beendigung der Kurse wird auf Wunsch eine Bescheinigung über die nachgewiesene regelmäßige Teilnahme ausgestellt. Eine Beurteilung der erbrachten Leistung erfolgt nicht.
 
 
10. Hausordnung und Haftung
 
Die Teilnehmenden verpflichten sich, die Hausordnungen der jeweiligen Veranstaltungsstätten zu beachten. Es wird gebeten, das Inventar vor Beschädigungen zu bewahren, für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen und auf Rauchverbote zu achten. In den Schulgebäuden dürfen keine Motor- und Fahrräder abgestellt werden. Das Parken im Schulhof und in den Zufahrten zum Schulhof ist aufgrund des Brand- und Katastrophenschutzes verboten.
 
Für Unfälle während der Veranstaltung und auf dem Weg zur oder von der Unterrichtsstätte sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernimmt die KVHS keine Haftung. Für sonstige Schäden haftet der Landkreis nur, soweit sich dies aus der gesetzlichen Schadensersatzregelungen ergibt. Dies gilt auch für Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche.
 
 
11. Datenschutz
 
Hinweis gemäß Bundesdatenschutzgesetz: Ihre Angaben auf der Kursanmeldung werden bei uns elektronisch gespeichert und ausschließlich für interne Verwaltungszwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
 
 
12. Sonstiges
 
Mit Bekanntgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren ihre Gültigkeit.
 
 
Wünsche und Kritik: Wir setzen auf Kooperation. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen mit. Wenn Sie selbst einen Kurs abhalten wollen, wenden Sie sich bitte an uns (Telefon: 02671/61-463).

Geschenk-Gutscheine: Schenken ganz leicht gemacht durch einen KVHS-Geschenk- Gutschein:

- für jede und jeden geeignet!
- zu vielen Anlässen!
- große Auswahl an Kursen und sonstigen Veranstaltungen!
- für jeden Geldbeutel!
- ohne langes Suchen!

Fragen Sie uns, wir informieren Sie gerne!

 

Erläuterungen der Abkürzungen

BBS Berufsbildende Schule
HS Hauptschule
RS Realschule
RGS Regionale Schule
SZ Schulzentrum
KV Kreisverwaltung
GHS Grund- und Hauptschule
GS Grundschule
Ustd. Unterrichtsstunde (45 Minuten)
Zstd. Zeitstunde (60 Minuten)

 Leitbild der Kreisvolkshochschule Cochem-Zell

Unsere Identität und unser Auftrag

Die Kreisvolkshochschule Cochem-Zell ist seit dem Wintersemester 1987/88 die erste professionelle und hauptamtlich geführte Weiterbildungseinrichtung des Land­kreises Cochem-Zell. Wir arbeiten als gemeinnützige Einrichtung auf der Basis des Weiterbildungsgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz in kommunaler Trägerschaft. Als Erwachsenenbildungs- und Kultureinrichtung bieten wir ein breites, bedarfsge­rechtes, hochwertiges, wohnortnahes Kursangebot für die persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Weiterbildungsbedürfnisse unserer Teilnehmenden. Wir se­hen die Weiterbildungsmöglichkeiten der Kreisvolkshochschule als ergänzendes An­gebot innerhalb der Schullandschaft. Unsere vielseitigen Angebote sind auf die Besonder­heiten der Region abgestimmt. Mit unserem Angebot sollen Chancen­gleichheit ge­schaffen, Toleranz gefördert und Teilhabe im Sinne des lebenslangen Lernens er­möglicht werden. Mit unserer Arbeit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Integration verschiedener Menschengruppen in unser Gemeinwesen.

 

Unsere Werte

Die Kreisvolkshochschule ist der freiheitlich-demokratischen Grundordnung ver­pflichtet. Unsere Arbeit ist gemeinnützig und frei von parteilichen und konfessionellen Interessen. Wir möchten mit bedarfsgerechten, bedürfnisweckenden Angeboten so­wie durch freundlichen, aufgeschlossenen, reflexiven, lernbereiten Umgang mit Teil­nehmenden Toleranz, Integration fördern sowie qualitativ hochwertige Weiterbil­dungsangebote anbieten und durchführen. Durch eine ganzheitliche Betrachtung von Lernenden und Lehrenden wollen wir die Rahmenbedingungen für gelungenes Ler­nen schaffen.

 

Unsere Kunden

Unsere Kunden sind entsprechend des Auftrags des Kreistages Cochem-Zell alle Bildungsinteressierten unabhängig von nationaler, sozialer, religiöser, geschlechtli­cher oder parteipolitischer Zugehörigkeit oder Orientierung. Zielgruppen sind zum Beispiel Senioren/innen, junge Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund und Bildungsbenachteiligte. Um möglichst viele Menschen aus unterschiedlichen Zielgruppen zu erreichen, kooperieren wir mit Vereinen, Kir­chengemeinden, Verbänden, Schulen, Kindergärten, Behörden, Behinderteneinrich­tungen, anderen Weiterbildungsträgern und Unternehmen auch über die Kreisgren­zen hinaus.

 

Unsere Ziele

Unser Hauptziel ist die Vermittlung von Wissen, Kenntnissen, Fähig- und Fertigkeiten an zufriedene Teilnehmende. Wir gestalten die Organisationsabläufe reibungslos und kundenorientiert, um für gelungene Kurse und Veranstaltungen zu sorgen. Wir wollen den Informationszugang für Interessierte barrierefrei gestalten und den Informations­fluss sowie die Kommunikation zwischen Kursleitenden und Teilnehmenden optimie­ren.

Als qualitativ hochwertige Weiterbildungseinrichtung möchten wir uns, ohne die Ser­viceorientierung als Kern unseres Handelns zu vernachlässigen, am Markt behaup­ten. Daher sind wir bestrebt, durch Controlling, Qualitätsmanagement und Lernbe­reitschaft  unsere Angebote stetig zu verbessern und wirtschaftlich zu gestalten.

 

Unsere Fähigkeiten

Wir verfügen über freundliche, engagierte hauptamtliche Mitarbeitende, die sich mit ihrem Arbeitsplatz identifizieren und zur kontinuierlichen Fortbildung bereit sind. Dar­über hinaus können wir auf motivierte und qualifizierte Kursleitende zurück­greifen, die praxisorientiert ihre fachlichen und pädagogischen Fähigkeiten zur Weiterbildung der Teilnehmenden einsetzen. Aufgrund von serviceorientierter und vertrauensvoller Zusammenarbeit können wir flexibel mit sich wandelnden Ansprüchen, Wünschen und Bedürfnissen umgehen.

 

Unsere Leistungen

Wir verstehen uns als serviceorientierter Dienstleister, der zu sozial verträglichen Preisen schnell, unbürokratisch Zugang zu Weiterbildungsangeboten ermöglicht. Kurse und Veranstaltungen sind unterteilt in die Bereiche Politik, Gesellschaft, Um­welt, Kultur, Gestalten, Gesundheit, Sport, Sprachen, Arbeit, EDV, Kids+Teens und Seniorenakademie. Um auch im ländlichen Raum möglichst viele Interessierte zu erreichen, werden Räume an unterschiedlichen Standorten genutzt. Ausführliche In­formationen zu unseren Angeboten und Kontaktmöglichkeiten bieten wir Interessier­ten sowohl über unsere Homepage als auch in der Presse. Eine Beratung zu unse­ren Bildungsangeboten ist telefonisch, schriftlich oder persönlich durch unsere Mitar­beitenden möglich. Anmeldungen zu unseren Weiterbildungsangeboten nehmen wir über unsere Homepage, per E-Mail, per Post und telefonisch entgegen. Um auch im Falle eines Weiterbildungsinteresses, das wir nicht selbst befriedigen können, Bera­tung zu leisten, ist die Kreisvolkshochschule Beratungsstelle für die „Bildungsprä­mie“. Über die Öffnungszeiten hinaus sind wir Ansprechpartner für, sowie Vermittler zwischen Weiterbildungsinteressierten und Kursleitenden. Letztere werden, wie un­sere Mitarbeitende auch, als lebenslang Lernende betrachtet, weshalb die Möglich­keit von Weiterbildung stetig gegeben ist und gefördert wird. 

 

Unsere Ressourcen

Wir verfügen in unseren Räumlichkeiten im historischen Gebäude der Ravenéstraße 17, gegenüber dem Kreishaus in Cochem über einen barrierefreien und flexibel ein­richtbaren Seminarraum sowie einen EDV-Raum mit technisch aktueller Ausstattung. Ansonsten nutzen wir kommunale und sonstige Räumlichkeiten über den gesamten Landkreis verteilt, angepasst an die Bedürfnisse der Kursleitenden und der Kursteil­nehmenden für Veranstaltungen und Kurse. In unserem Gebäude in Cochem befin­den sich auch die Büroräume für Mitarbeitende, jeweils mit eigenem Arbeitsplatz und entsprechender technischer Ausstattung. Darüber hinaus sind hier Postfächer, La­germöglichkeiten, Teeküche, sanitäre Einrichtungen sowie Druck- und Kopiermög­lichkeiten für unsere hauptamtlichen Mitarbeitenden und Kursleitenden unterge­bracht. Zur Kommunikation intern können wir u. a. über eine Serverablage und das kreiseigene Mitarbeiterinformationssystem verfügen. Unsere Homepage und unsere Beiträge in den Kreisnachrichten, die jedem Haushalt des Landkreises kos­tenlos zugehen, sind wichtige Kommunikationswege nach außen. Zukünftig werden Weiter­bildungsteilnehmer sich über das Medium „vhs.cloud“ untereinander und mit den Kursleitern austauschen oder virtuelle Kurse absolvieren können.

 

Unser gelungenes Lernen

Vor dem Hintergrund unseres Leitbildes betrachten wir Lernen als gelungen wenn: Wissen, Kenntnisse oder Fähigkeiten ganzheitlich erworben oder erweitert wer­den, Kursteilnehmende ein positives Lernerlebnis haben, das zum Weiterlernen moti­viertich Persönlichkeit, Sozialkompetenz, Toleranz und Horizont der Teilnehmen­den erweitern, entwickeln und festigen, der Lernprozess integrativ, motivierend und bestätigend ist, die Teilnehmenden aktiv, selbstbestimmt, sich selbst herausfordernd, produk­tiv und kritisch mit Lerninhalten umgehen, Kursteilnehmende in Kursleitenden und Mitarbeitende motivierende und sozial­kompetente Ansprechpartner haben.

 

 
nach oben /\